Parkresidenz
Helmine Held

Demenzgruppe Herbstwind zu Gast in der Parkresidenz Helmine Held

Grünwald I 30.07.2018

Die Demenzgruppe Herbstwind ist seit Anfang Juli jeden Dienstagnachmittag zu Gast in der Grünwalder Senioreneinrichtung der Schwesternschaft München. Bewohner der Parkresidenz nehmen gemeinsam mit Senioren der Umgebung an dem offenen Betreuungsangebot teil.

Im Speisesaal des neu renovierten Mittelbaus begrüßt Marianne Lindner zusammen mit den drei weiteren Demenzhelferinnen Theresia Joher, Gabi Weeh und Helga Rostek rund zehn ältere Menschen. Die bunt gemischte Gruppe aus Bewohnerinnen und Bewohnern der Parkresidenz sowie aus Senioren der Umgebung zeigt je nach Grad ihrer Demenz unterschiedliche Reaktionen. Für das Anfangslied „Lustig ist das Zigeunerleben" drücken ihnen die Ehrenamtlichen bunte Tücher in die Hand, die sie im Takt dazu schwenken sollen. Diejenigen mit einer leichten Ausprägung der Erkrankung stimmen begeistert in das Lied ein und schwingen eifrig die Chiffontücher oder schlagen mit Papprollen den Takt, während andere scheinbar teilnahmslos in ihren Rollstühlen verharren.

Erinnerungsarbeit öffnet Fenster
Erste Reaktionen kommen bei der Erinnerungsarbeit. In der Mitte ausgebreitet liegt ein Strandtuch mit diversen Urlaubsaccessoires wie Muscheln, Reiseführer, Flip-Flops und Sonnenbrille. Gefragt nach „Sehnsuchtsorten" werden Erinnerungen an lange zurück liegende Urlaubserlebnisse wach. Vom Urlaub am Timmendorfer Strand bis in den Süden Spaniens reichen die Erzählungen. Direkt angesprochen auf ihre früheren Urlaubsorte, erzählt eine der scheinbar teilnahmslosen Seniorinnen plötzlich lebhaft vom Aufenthalt auf einem Kärntner Bauernhof. Bergwanderungen und Schwimmnachmittage, gemeinsam mit Kindern und Ehemann, ziehen an ihrem geistigen Auge vorbei und lassen sie für einige Augenblicke aktiv am Gespräch teilnehmen. Es ist, als ob sich ein Fenster in ihrer starren Demenzfassade öffnet und einen Zugang in die Gegenwart ermöglicht. Bei der anschließenden Gymnastik und dem Sitzfußball im Stuhlkreis beteiligt sie sich ebenfalls rege. Mit ersichtlichem Spaß und Ehrgeiz schießen sich die Teilnehmer den Fußball zu. Der Ruhestandspfarrer Robert Berger, mit seinen 100 Jahren zwar der älteste, aber einer der agilsten Anwesenden, beeindruckt dabei mit seiner Schusskraft. An der Kaffeetafel erholen sich danach alle wieder von den körperlichen Aktivitäten. Pfarrer Berger verzichtet dabei auf den Kaffee - er bevorzugt sein Achterl Bier, bevor die Runde mit einem Abschiedslied sich bis nächsten Dienstag voneinander verabschiedet.

Gemeinsames Betreuungsangebot von Parkresidenz und AGLM
Seit Anfang Juli bietet die Alzheimer Gesellschaft des Landkreises München e.V. (AGLM), gemeinsam mit der Parkresidenz Helmine Held jeden Dienstag zwischen 13 und 16 Uhr die Demenzgruppe in den Räumlichkeiten der Senioreneinrichtung, Auf der Eierwiese 26, in Grünwald an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Demenzgruppe Herbstwind ist ein Angebot der AGLM, die sich für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen im gesamten Landkreis München engagiert. Die ehrenamtlichen Helfer der gemeinnützigen Organisation absolvieren eine 40 Stunden umfassende Schulung, die in der Geschäftsstelle der AGLM in Unterhaching stattfindet und Grundwissen über das Krankheitsbild Demenz vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventen ein Zertifikat und können als Demenzhelfer Menschen mit Demenz zu Hause besuchen oder sich in Betreuungsgruppen einbringen.

Hier finden Sie die Pressemeldung als Download


Pressekontakt

Sylvia Habl
Rotkreuzplatz 8
80634 München
Tel. 089/1303-1612
Fax 089/1303-1615
E-Mail schreiben