Wir für den Menschen

Berufsinformationstag BIT

Wertheim I 10.07.2018

Unter den 90 Unternehmen, Behörden und Institutionen, die sich beim 13. Berufsinformationstag BIT in Wertheim-Bestenheid beteiligten, stellte auch die Gesundheits- und Krankenpflegeschule an der Rotkreuzklinik Wertheim ihr Ausbildungsangebot vor.

Nataliya Monina und Marina Frank, Lehrerinnen für Pflege, waren gemeinsam mit einigen Schülern des Mittelkurses auf dem BIT Ende Juni vertreten. Zahlreiche interessierte Schulabgänger nutzten die Gelegenheit, sich direkt mit den "Pflege-Azubis" zu unterhalten und realistische Einblicke in die Ausbildung zur/zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in zu bekommen.

Auf die jungen Aussteller stürmten dann auch viele Fragen ein: "Warum trägst du blaue Sachen und du weiße?" "Wie viel verdient man in der Ausbildung?" "Wo kann ich nach dem Abschluss arbeiten?" "Was für einen Schulabschluss brauche ich?" Mit sichtlich Spass an der Sache antworteten die Mittelkurs-Schüler und scheuten sich auch nicht darzustellen, dass der Pflegeberuf zwar sehr vielseitig, aber auch anstrengend ist. Für die 20-jährige Pflegeschülerin Elvira allerdings kein Hindernisgrund, denn "ich kann in dem Beruf wirklich Menschen helfen und ich bekomme von den Patienten so viel zurück - das trägt mich auch über die anstrengenden Seiten hinweg." Ihr Kurskollege David (29) ergänzt: "Die Ausbildungsvergütung ist wirklich attraktiv. Außerdem kann ich mich nach dem Examen weiterqualifizieren und dann auf Intensiv, im OP oder im Managementbereich arbeiten."

Für Schulleiterin Martina Zipf steht fest: "Wir beteiligen uns auch im nächsten Jahr am Berufsinformationstag. Bei dieser Veranstaltung in den Räumen des Beruflichen Schulzentrums und der Comenius Realschule in Bestenheid erreichen wir viele Schüler und können im direkten Kontakt umfassend über unser Ausbildungsangebot informieren."